Vita

Künstlerischer Werdegang

Seit frühester Jugend wurde ich durch die Gemälde und Radierungen meines Großvaters, des Kunstprofessors Arthur Ahrens, zum Zeichnen animiert.

Vor 20 Jahren fing ich mit dem Malen an, nahm an Malkursen von Künstlern teil und wurde dann Schülerin des Kölner Malers und Bildhauers Herbert Labusga. Die verschiedenen Techniken der Acrylmalerei sowie bildnerische Darstellungsmöglichkeiten erlernte ich bei ihm privat 4 Jahre lang. Später besuchte ich noch die EKA (Europäische Kunstakademie) in Trier für einzelne spezielle thematische und technische Kurse.

Als Naturwissenschaftlerin (Studium der Biologie und Chemie, Lehramt) inspirieren mich stets Elemente aus der Natur, die ich oft mit abstrakten Objekten kombiniere, um Spannung zu erzeugen. Die Kraft der Natur hebe ich dabei zusätzlich mit entsprechenden Farbkombiniationen hervor. Das Meer und seine Unterwasserwelt kommen dabei immer wieder als Thema vor – ein faszinierender Lebensraum, der mich als Taucherin (27 Jahre getaucht) stets beeindruckt. Der Betrachter soll immer Raum für eigene Interpretationen haben.

Collagetechnik bei Acrylbildern, Herstellung von Objekten und Skulpturen, Bemalen von Möbelstücken erweitern das Spektrum meines künstlerischen Schaffensbereichs.

Bisher hatte ich zahlreiche (56) Einzel- und Gruppenausstellungen meiner Werke in Deutschland und Frankreich.

Als Vorsitzende des Kölner Malerkreises engagiere ich mich für die Förderung einzelner Künstler und die Zusammenarbeit untereinander. Wir machen Ausstellungen im Malerwinkel – unsere eigene Galerie im Kölner Rheinpark und an anderen Orten in Köln.

Im Stadtteil Köln-Flittard (mein Wohnort) bin ich ebenfalls Vorsitzende des Kunstkreises „Kunst und Handwerk“ und organisiere dort Ausstellungen von Künstlern – Malern und Handwerkern.

Ich bin 1958 in Köln geboren, wohnhaft in Köln , verheiratet, 2 Kinder